Sprungziele
Inhalt
Datum: 12.01.2022

Anmeldung zu den weiterführenden Schulen

Gemäß der mit Runderlass vom 11.06.2013 neu gefassten Verwaltungsvorschriften zur Verordnung über die Ausbildung und die Abschlussprüfungen in der Sekundarstufe I ist das Anmeldeverfahren zu den weiterführenden Schulen der Stadt Steinheim wie folgt geregelt:

Städtische Realschule Steinheim

Anmeldungen zur Jahrgangsstufe 5

Die Anmeldung erfolgt in den Räumen der Städtischen Realschule vom 14.02.2022 bis 18.02.2022 Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr und zusätzlich Montag, Mittwoch und Donnerstag von 14:00 bis 18.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie vorher unbedingt telefonisch einen Termin im Sekretariat der Städtischen Realschule Steinheim. Die Terminvergabe erfolgt montags bis freitags in der Zeit von 08.00 bis 12.00 Uhr.

Kontakt:


Städtisches Gymnasium Steinheim

Anmeldungen zur Jahrgangsstufe 5 und zur Oberstufe

Die Anmeldung erfolgt in den Räumen des Städtischen Gymnasiums vom 14.02.2022 bis 18.02.2022
Montag bis Mittwoch von 08:30 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr,
Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr, sowie
Freitag von 08:30 bis 12:00 Uhr.

Die Anmeldetermine sind telefonisch im Sekretariat des Städtischen Gymnasiums Steinheim von montags bis freitags in der Zeit von 08.00 bis 12.00 Uhr zu vereinbaren.

Kontakt:

Städtisches Gymnasium Steinheim

Stettiner Straße 1a
32839 Steinheim


Hinweise

Für beide Schulen gilt:

Bei der Anmeldung ist der von den Grundschulen ausgehändigte Anmeldeschein (vierfach), die Geburtsurkunde (Familienstammbuch), das letzte Zeugnis mit Gutachten, sowie einen Nachweis über die Masernschutzimpfung (Impfpass) vorzulegen. Für die Anmeldung zur Oberstufe am Städtischen Gymnasium wird die Geburtsurkunde sowie das letzte Schulzeugnis benötigt.

Fragen zur Anmeldung können telefonisch abgeklärt werden.

Weiterhin ist hilfreich, wenn im Vorfeld folgende Dinge geklärt werden können:

  • Telefonnummern (Festnetz, Mobil, Notfallnummern)
  • Haltestelle am Wohnort (für Fahrschüler*innen)
  • Informationen über besondere Erkrankungen
  • Teilnahme am Religionsunterricht
  • Klassen- und Mitschüler*innen-Wünsche (maximal 3 Kinder)