Sprungziele
Inhalt
Datum: 24.01.2023

Heiße Phase der Karnevalsession 2023 beginnt endlich

Das Foto zeigt ein Portrait des Bürgermeisters Carsten Torke im dunkelblauen Sakko und weißem Hemd mit beerenfarbenen gestreiften Krawatte.
Bürgermeister Carsten Torke

Liebes Steinheimer Narrenvolk,

verehrte Gäste der Karnevalshochburg Steinheim,

all jene von Grund auf zu Fröhlichkeit neigenden, geselligen Menschen, die zudem das Karnevalsgen in sich tragen, konnten am 11.11.2022 aufatmen, denn: „Jetzt jeht es (endlich) wieder los...“. Es hat gefehlt, das närrische Treiben im Straßenkarneval, die großen Saalveranstaltungen, die Büttenreden. Die Karnevalisten der StKG waren kreativ, haben uns mit Man teou-TV ein Stück weit das Feeling in die Wohnungen gebracht. Aber es zu erleben, diese unvergleichliche Stimmung aufzunehmen, den Steinheimer Karnevalsruf aus hunderten Mündern erschallen zu hören, das ist bei allem Engagement einfach unersetzlich. Auch Petrus hatte ein Einsehen und ließ pünktlich zum Sessionsauftakt die Sonne scheinen. Noch mehr strahlte das frisch gekürte Kinderprinzenpaar – Prinz Adam Alani und Prinzessin Lena Brockmann. Ich wünsche den beiden eine unbeschwerte und wunderschöne Session. Den scheidenden Kinderprinzen – Prinz Nils, der sportlich Charmante und Prinzessin Luca, die leuchtend Kreative – zolle ich Respekt und Dank. Mit Würde und Anmut haben sie unter erschwerten Bedingungen ihr närrisches Jungvolk angeführt. Diesen Respekt habe ich in besonderem Maße auch für die scheidenden Regenten Marc Obermann und Heike Brockmann, die ihr Amt gleich drei Jahre mit Charme und Freude ausgefüllt und die Karnevalshochburg Steinheim mit Glanz erfüllt haben.

Seit vergangener Woche ist es raus: Karsten Husemann hat sich im Wettbewerb um die Prinzenwürde durchgesetzt. Ich gratuliere herzlich und wünsche ihm und seiner zukünftigen Prinzessin eine tolle Session.

Der Karneval hat gefehlt! Das wurde auch im vergangenen Sommer deutlich: Viele hundert Menschen besuchten die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr des Steinheimer Rosenmontagszuges. Auch hier bewies sich erneut das herausragende Engagement der Akteure und Aktiven der Steinheimer Karnevalsgesellschaft.

Vieles im Leben unterliegt der Veränderung, so auch der Steinheimer Straßen- und Kneipenkarneval. Es ist legitim, zurückzuschauen und sich wehmütig der Lokalitäten zu erinnern, die nun nicht mehr da sind. Als Bürgermeister und Kind Steinheims tendiere ich dazu, dankbar zu sein für die Gastronomie, die noch am Ort ist und auch zuversichtlich, dass sich die gemeinsam mit der StKG erarbeiteten Konzepte bewähren werden.

Eine wundervolle, lebendige närrische Session wünscht

Ihr
Carsten Torke
Bürgermeister